5 Fakten über Golf

Golf zählte lange als ein Elite-Sport. Mittlerweile nutzen aber immer mehr Menschen den Golf zum Ausgleich eines stressigen Alltags oder kombinieren eine Partie auf dem lokalen Golfplatz mit einem Geschäftstreffen. Nicht wenige Verträge wurden auf dem gepflegten Grün geschlossen. Deutschland mit seinen 640.000 organisierten Golfern und 727 Golfplätzen zählt auf diesem Gebiet eindeutig zu einem Entwicklungsland. Warum Golf jedoch auch hier immer beliebter wird und Fans nicht mehr nur am Fernseher die großen Turniere verfolgen, sondern selbst zum Eisen greifen, zeigen wir jetzt.

Altersbeschränkung ade

Anders als bei vielen anderen Sportarten ist beim Golfen fast kein Alterslimit gegeben. Von sechs bis hundert Jahren darf jeder das Eisen schwingen, wenn die körperliche Verfassung stimmt. Dabei ist es egal, ob mit Single-Handicap gespielt wird oder nicht. Das wichtigste ist, dass Sie mit Spaß bei der Sache sind.

Inmitten der Natur

Viele Golfplätze liegen in den schönsten Regionen der Welt und sind landschaftlich perfekt in die Umgebung eingegliedert. Piniengesäumte Golfanlagen in der Toskana oder mit einem faszinierenden Blick auf die Alpen, die Auswahl an Plätzen ist allein in Europa riesig. Jede Anlage besitzt seinen eigenen Charme mit Wildtieren, wilden Kräutern, Seen oder mit fantastischen Ausblicken auf die Donau, die Alpen oder das Mittelmeer.

Gesunder Sport

Golf zählt zu einem der gesündesten Sportarten. Auf einer Runde mit 18 Löchern geht jeder Spieler etwa 15.000 Schritte. Mit diesen circa 8 Kilometern, die Sie laufen, werden 70 % der Körpermuskulatur aktiviert. Sie sind immer an der frischen Luft und können Golf bei jedem Wetter spielen. Ein Rundum-Paket, um die Gesundheit zu stärken.

Fordert Körper und Geist

Euphorisch feiert der ein oder andere, wenn Ball gleich beim ersten Schlag ins Loch geht. Doch oft müssen sich die Spieler in Geduld üben und sich langsam an die Fahne heranarbeiten. Körper und Geist sind beim Golfsport gleichermaßen gefordert.

Nicht ohne Grund finden viele, dass sie während einer Runde Golf zum Denken kommen. Golfen ist sehr erholsam und ein toller Weg, sich zu entspannen und über Ihr Trading nachzudenken. Businessleute nutzen Golf, um über die nächsten Unternehmensschritte nachzudenken oder laden Partner direkt zu einer Runde Golf ein, um neue Ideen und Verträge zu besprechen.

Soziale Interaktion

Obwohl jeder beim Golf für sich spielt, besitzt diese Sportart einen sehr sozialen Charakter. Das Ziel ist das Gleiche, egal, mit welchem Handicap Sie an den Start gehen. Während die fast 8 Kilometer zwischen den Löchern abgelaufen werden, ist genügend Zeit für Gespräche. Der Mitspieler kann kennengelernt werden und Freundschaften entstehen. Passt alles, steht einem entspannten Ausklang im Clubhouse nichts im Wege.

Fazit

Golfen ist eine tolle Form, einen erholsamen Ausgleich zum oft stressigen Arbeitsalltag zu schaffen. Mit sehr geringem Verletzungsrisiko, viel frischer Luft und einer Menge Zeit zum Nachdenken punktet der Golfsport bei vielen Aspekten. Mit Freunden, Geschäftspartnern oder komplett unbekannten Spielern, der Spaß bei dem 250 Jahre altem Spiel steht immer ganz vorn. Neben dem sportlichen Ehrgeiz, das eigene Handicap zu verbessern, lehrt der Sport gleichzeitig Höflichkeit, Etikette und Anstand, Werte, die in der heutigen schnelllebigen Zeit manchmal etwas verloren gehen.

3 Oct 2021